friedwald

Bestattungen

Erdbestattung und Feuerbestattung

Die Möglichkeiten zur Erdbestattung und Feuerbestattung sind in den Kommunen recht unterschiedlich geregelt und müssen individuell betrachtet werden. Für die Beisetzung der Urne auf einem Friedhof im Boden oder in einer Urnenwand stattfinden. Die Aufbewahrung der Asche bei sich zuhause ist noch nicht möglich.

 FriedWald - Baumbestattung

Die Asche Verstorbener wird direkt an den Wurzeln eines Baums beigesetzt, der in einem als FriedWald ausgewiesenen Wald steht. Die Grabpflege übernimmt die Natur. Es gibt derzeit ca. 15 Naturwälder, die als FriedWald ausgewiesen sind. Der Baum kann frei gewählt werden, er wird gekennzeichnet und in einer Waldkarte eingetragen. Die Rechte (auf 99 Jahre) werden im Grundbuch eingetragen, es bleibt IHR Baum.

See- und Luftbestattung

Weitere alternative Bestattungsarten, die einer behördlichen Genehmigung bedürfen. Die Asche wird in einer Seeurne dem Meer übergeben und bei der Luftbestattung wird die Asche mit einem Heißluftballon über ein großes Waldgebiet gebracht und nach einer kurzen Zeremonie ausgestreut. Luftbestattung sind gesetzlich nur in Frankreich erlaubt. Sie können diese Reisen begleiten und der Bestattung beiwohnen.

Diamantbestattung

Ein spezielles Verfahren ermöglicht es, die Asche in einen einzigartigen und wunderschön geschliffenen Erinnerungsdiamanten umzuwandeln, den Sie selbstverständlich mit nach Hause nehmen dürfen. Es gibt keine zwei gleichen Steine - so einzigartig wie der Mensch.

erdbestattung



Frank Bestattungsinstitut - Renchener Straße 11 - 77704 Oberkirch
Tel. (0 78 02) 29 61 - Fax (0 78 02) 38 32 - E-Mail: info@bestattungsinstitut-frank.de
© 2012 teufelgraphics